Workshops: 23.01.2018

Zeitlicher Ablauf
10.00 Uhr Beginn der parallelen Workshops | 12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen |
17.30 Uhr Ende der Workshops

Hinweis
Die Teilnehmerzahl ist im Interesse des Workshop-Charakters begrenzt

Workshop A:TAR Excellence – it‘s all about the people!


Bei Stillständen geht es hauptsächlich darum, Industrieanlagen wieder auf Vordermann zu bringen, so dass mit diesen für eine festgelegte Laufzeit weiterhin sicher und effizient produziert werden kann. Der bei Stillständen typische hohe technische Fokus aller Beteiligten ist auf Grund der technologie-getriebenen und meist komplexen Anlagen verständlich.Allerdings sind es Menschen - während der Stillstandsvorbereitung dutzende, in der Durchführung oft hunderte oder tausende - die wie ein Uhrwerk zusammenarbeiten müssen, um einen Stillstand erfolgreich zu meistern. Das abgestimmte Zusammenspiel aller TAR Mitwirkenden wird von den meisten Experten gleichzeitig als „größte Herausforderung und Hebel zum TAR Erfolg“ beschrieben.


Dieser Workshop gibt Ihnen Gelegenheit, in einer offenen Atmosphäre die entscheidenden Strukturen, Elemente, Mechanismen und Tools zu beleuchten die notwendig sind, um sowohl auf Manager- als auch Team-Ebene, alle Mitwirkenden in ein leistungsstarkes Team optimal einzubinden und erfolgreich Stillstände vorzubereiten sowie abzuwickeln.


Inhalte:

  • TAR Organisationsstruktur – Ein bisschen Matrix oder doch lieber Stablinienstruktur?
  • Integration – Wie bekommt man den Betrieb, Projekte und Fachabteilungen eingebunden?
  • Schnittstellenmanagement – Wie viele Schnittstellen verträgt eine effiziente TAR Organisation?
  • Kommunikation – Welche Strukturen und Mechanismen sind für einen freien Informationsfluss notwendig?
  • Motivation – Was treibt den Einzelnen und hilft gleichzeitig dem Gesamtprojekt?
  • TAR Steuerung – Was sind die Voraussetzungen für zeitnahe und transparent kommunizierte Entscheidungen?
  • Team-Zusammensetzung/Ressourcenplanung – Gibt es ein Mittel gegen chronische Unterbesetzung?
  • Training/Schulung – Wie richtet man das Team aus, so dass es am gleichen Strang zieht?
  • Führungsstil – Autoritär, demokratisch, kooperativ oder laissez faire – was funktioniert?
  • Verträge – Was sollte vertraglich für die erfolgreiche Kontraktorenintegration in ein homogenes Team geregelt sein?


Fachliche Leitung und Moderation

Stephan Vogel, Manager, T.A. Cook Consultants


Industrie 4.0 – Digitale Baustelle: Ideen, Technologien, Lösungsansätze, Case Studies für den digitalen Turnaround
In diesem Workshop werden Ideen, Technologien, Lösungsansätze und Case Studies für den digitalen Turnaround sowie die damit verbundenen neuen Wege zur Steigerung der Wirtschaftlichkeit mit Hilfe vieler praktischer Beispiele aufgezeigt. Grundlage hierfür ist die Initiative Industrie 4.0 – Digitale Baustelle, eine offene Kooperationsplattform von Beratungs-, Realisierungs-, Entwicklungs-, Forschungs- und Technologie-Lösungspartnern, Betreibern von Produktionsanlagen oder technischer Infrastruktur, Anlagenbauer, Industrial Service Dienstleister, Handwerker, Lieferanten von Ausrüstungen, Maschinen und Werkzeugen. Die Partner des Kooperationsverbundes „Industrie 4.0 – Digitale Baustelle“ – stellen Lösungsansätze vor und diskutieren mit Ihnen Ihre Fallstudien.

Inhalte:

  • Einführung in die „Digitale Baustelle“ und Vorstellung der Kooperationspartner
  • Potenziale der Digitalen Baustelle im Turnaround – Eine Potenzialstudie (Fraunhofer IFF)
  • Einführung und Nutzung eines cloudbasierten Kontraktoren-Portals mit mobilen Assistenz-Apps zur Interaktion mit externen Partnern
  • Digitalisierung beginnt vor dem Werkstor - Case Study
  • Neuste IoT Technologien für die Baustelle
  • Asset Tracking - Traci – Baustelle 4.0 (Robert Bosch)
  • Das Internet der Dinge mit LoRa™ - Tags und Sensoren - Funkbasierte IoT Technologien für die Baustelle und den Smart Industriepark (telent / euromicron Gruppe)
  • Vom „digitalen Lageplan“ zum virtuellen Industriestandort – VR im Einsatz für die Baustelle (Fraunhofer IFF)
  • Gemeinsame Interaktion – Vorgehensmodell der Digitalen Baustelle (Best Practice) und „Ihre“ Fallstudie?


Fachliche Leitung und Moderation:

Udo Ramin, Geschäftsführer, Cosmo Consult TIC