Fachtagung Tag 2

Donnerstag, 09. November 2017

09.00
Begrüßung durch den Vorsitzenden

Steffen Krüger, Projektleiter, T.A. Cook

 
 
09.10
Die Welt im Wandel – Flexibel agieren – Aktuelle Entwicklungen und Trends im Großanlagenbau
  • Konjunktur und Umfeld im Großanlagenbau
  • Zunehmender Wettbewerbsdruck aus Europa und China
  • Kundenerwartungen verändern sich
  • Digitalisierung und Service werden zu Differenzierungsmerkmalen im Anlagenbau
  • Perspektiven 2018/2019


Klaus Gottwald, Referent, VDMA Arbeitsgemeinschaft Großanlagenbau

 
 
09.50
Voraussetzungen für Kostenwahrheit bei Großprojekten
  • Großprojekte und Komplexität – gehört das immer zusammen?
  • Wie umfänglich kann bzw. muss das Bau-Soll beschrieben werden?
  • Wie kann strukturiertes Risikomanagement zu einer verlässlichen Kalkulation beitragen?
  • Wie kann die Budgetierung von Infrastrukturprojekten zu mehr Kostenwahrheit beitragen?


Dr. Stefan Riemann, Leitung Projektmanagement Office, DEGES – Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH

 
 
10.30
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
 
11.00
Follow-Up: Siemens Egypt Megapower Projects – Steuerungshebel im Projekt
  • Allgemeine Projektübersicht und Weiterentwicklung im letzten Jahr
  • Rekord am Nil: Megaprojekt erreicht Meilenstein
  • „Ein gutes Gefühl, den Fortschritt zu sehen“
  • „The Journey Continuous“ – Herausforderungen eines Megaprojektes seit Projektbeginn – Projektkontrolle und Stakeholder Management & Kommunikation


Michael Mario Siegmann, Projects Control Manager – Egypt Megaprojects, Siemens AG

 
 
11.40
Generieren von Mehrwert durch frühe Einbindung des Projekteinkaufs
  • Voraussetzungen zur Einbindung | Integration des Projekteinkaufs in den Gesamtprozess
  • Aufgaben und Verantwortung
  • Frühe Entwicklung der Verhandlungs- und Vergabestrategie
  • Standardisierung des Projektprozesses (exemplarisch)


Joachim Berger, Leiter Projekt Einkauf Pool Continental Europe, RWE Technology International GmbH & Innogy SE

 
 
12.20
Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
 
13.20
BIM aus Sicht des Betreibers
  • Flughafen Frankfurt – eines der bedeutendsten Luftverkehrsdrehkreuze der Welt
  • Optimierung des Facility Managements durch den Einsatz von BIM
  • Dokumentation und Beschleunigung von Prozessen
  • Intelligente Datenverknüpfung und Weiterentwicklung der Gebäudedatenmodelle
  • Praxisbeispiele aus Planen, Bauen und Betreiben


Harald Rohr, Real Estate und Facility Management, Fraport AG

 
 
14.00
Kommunikation als Grundlage für eine Echtzeiterkennung von Trends und Risiken im Projekt
  • Digitalisierung & Projektmanagement
  • Analytics – Potentiale der Datenauswertung nach Vorbild von Twitter, Amazon & Co für das Projektmanagement
  • Wissens-/Erkenntnisgenerierung mittels vorhandener Projektkommunikation
  • Frühzeitige Risikoidentifizierung sowie automatisierte Identifizierung von Wissensträgern im Projekt und Portfolio


Stephan Gramlich, Head of Products & Services, SOBIS Software GmbH

 
 
14.40
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
 
15.00
Mit der Digitalisierung zum intelligenten Stahlwerk - Sicht des Großanlagenbauers
  • Herausforderungen der digitalen Transformation für die Stahlindustrie
  • Wesentliche Kernkompetenzen auf dem Weg zum intelligenten Stahlwerk
  • Welche Chancen und Risiken sehen wir und unsere Kunden
  • Praxisnahe Umsetzungsbeispiele aus den Bereichen Prozesssteuerung, Plattform Service und digitale Produkte


Dr. Markus Reifferscheid, Senior Vice President Research & Development, SMS Group GmbH

 
 
15.40
Die virtuelle Inbetriebnahme im automatisierten Karosseriebau
  • Definition, Motivation und Vorteile
  • Das Quality Gate „Virtuelle Inbetriebnahme“
  • Integration in das Projektgeschäft
  • Virtuelle Inbetriebnahme und Industrie 4.0


Thomas Kirner, Teamleiter virtuelle Inbetriebnahme, Kuka Systems GmbH, Augsburg

 
 
16.20
Zusammenfassung und Verabschiedung - Ende der Veranstaltung