Workshop am 21.11.2017

Intensiv-Workshop am VortagZeitlicher Ablauf
09.30 Uhr Beginn des Workshops
12.30 Uhr Gemeinsames Mittagessen
17.30 Uhr Ende des Workshops

Hinweis
Die Teilnehmerzahl ist im Interesse des Workshop-Charakters begrenzt.


Modernes Contractor Management: Vom Vertragswerk zur Umsetzung im Tagesgeschäft

Zum Thema
Die Entscheidung über den Einsatz von Eigen- oder Fremdleistung in der Instandhaltung wird gerade unter dem Einsatz von Industrie 4.0 und dem zunehmendem Fachkräftemangel zu einer besonderen strategischen Herausforderung. Um diese erfolgreich zu meistern, sind alle Prozesse des Contractor Managements kritisch zu überprüfen und an die geänderten Rahmenbedingungen anzupassen. In diesem Intensiv-Workshop werden Ansätze, Methoden und Tools vorgestellt und diskutiert, die für den Aufbau eines modernen Contractor Managements unentbehrlich sind.

Inhalte
1. Strategische Eckpunkte zum Contractor Management

  • Strategische Fragestellungen
  • Formen und Ausprägungsgrade der Zusammenarbeit
  • Wichtige Eckpunkte zur Ausgestaltung des Contractor Managements
  • Einfluss von Industrie 4.0 auf das Contractor Management
  • Phasen der Vertragsbeziehung


2. Vertragsanbahnung

  • Erstellung der Leistungsbeschreibung
  • Auswahlprozess und Vertragsgestaltung – das Zusammenspiel mit dem Einkauf
  • Optimale Ausgestaltung der Transformationsphase


3. Eckpunkte im Tagesgeschäft

  • Rollen und Verantwortlichkeiten
  • Arbeitsvorbereitung
  • Auftragsdurchführung und Leistungsabnahme
  • Auftragsabrechnung
  • Ausgewählte rechtliche Aspekte


4. Besonderheiten bei der Zusammenarbeit im Rahmen von Projekten

  • Projektphasen nach ISO 21500
  • Unterschiede zwischen Projektarbeiten und IH-Maßnahmen
  • Besonderheiten bei der Projektumsetzung


5. Vorteile der IT-technischen Unterstützung

  • Arten der IT-technischen Unterstützung
  • Mobile IT
  • Augmented Reality


Zielsetzung
Der Workshop vermittelt praxisnah wichtige Ansatzpunkte zur Weiterentwicklung des eigenen Contractor Managements. Die vorgestellten Prozesse und Methoden helfen, einen effizienten und rechtssicheren Einsatz der Partnerfirmen auch unter den geänderten Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

Zielgruppe
Der Workshop richtet sich an Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Instandhaltung, Engineering, Angebotsmanagement, Projektabwicklung/-controlling und alle, die mit dem Einsatz und der Koordination von Fremdfirmen betraut sind.

Workshopleiter
Frank Reese ist geschäftsführender Gesellschafter der Beratungsgesellschaft Vollmüller & Reese. Er hat 25 Jahre Erfahrung in leitenden Funktionen in den Bereichen Projektierung, Instandhaltung, Produktion sowie Betriebsleitung in international tätigen Unternehmen der Nahrungsmittelindustrie, Papierindustrie und Chemie. Seit acht Jahren berät er als Senior Berater Unternehmen der Prozessindustrie u. a. zu den Themen Contractor Management, Instandhaltungsstrategie und Technisches Controlling. Vollmüller & Reese ist ein international tätiges Beratungsunternehmen, das maßgeschneiderte Lösungen zur Weiterentwicklung der Bereiche Produktion und Instandhaltung/Technik anbietet.