2. Tag, 22. November 2017

9:00
Begrüßung durch den Vorsitzenden
 
 
9:10
Digitalisierung, Predictive Maintenance und Innovationen an Infrastrukturanlagen der ÖBB
  • Digitalisierung am Beispiel elektrotechnischer Infrastrukturanlagen
  • Predictive Maintenance zur Erhöhung der Anlagenverfügbarkeit
  • Anlagenbereitstellungsstrategie
  • Tchnische Innovationen im Bereich der ÖBB Infra - Innovationskatalog und Umsetzung der Maßnahmen
  • Faktor Mitarbeiter im Wandel – Wissens- und Know-how-Sicherung als größte Herausforderung


Franz Kurzweil, Fachbereichsleiter Elektrotechnik und Maschinelle Anlagen, ÖBB Infrastruktur AG

 
 
10:00
RFID als Basis für Digitalisierung und Predictive Maintenance
  • Einbettung RFID in die strategische Ausrichtung der SBB Cargo AG
  • RFID als Teil einer neuen Prüflogik im Schienengüterverkehr
  • RFID als Enabler für eine bessere Nutzbarkeit existierender Infrastrukturdaten
  • RFID als Basis für mehr Transparenz in der Produktion und Kundenlogistik
  • | RFID und Asset Intelligence als Basis für einen digitalisierten Schienengüterverkehr

Patrick Sorg, Projektleiter Asset Intelligence, SBB Cargo AG

 
 
10:45
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
 
11:15
Forum C: Workforce Management & Kundenservice


Workforce Management bei ENERTRAG: Mobile Dokumentation und Nachweisführung mit vollständiger
Integration in Einsatzplanung und ERP

  • Mobile Einsicht von einsatzrelevanten Daten mit Online-/ Offline-Synchronisation
  • Direkte Erfassung auftragsbezogener Rückmeldungen (Zeit, Materialverbrauch etc.)
  • Rechtssichere Nachweisführung mit Serviceberichten, Checklisten, digitaler Unterschrift
  • Check-in/Check-out Funktion für Zeiterfassung und Plausibilitätscheck
  • Zukunftsfähige Lösung durch verfügbare Zusatzmodule für Wissensmanagement/ Augmented Reality
  • Nahtlose Integration in vor- und nachgelagerte Systeme und Prozesse


Martin Klöcking, Leiter Service und Disposition, Enertrag Service GmbH



Steigerung der Effektivität durch den Einsatz eines Mobile Workforce Managements – wie der Serviceprozess richtig Speed aufnimmt

  • Durchlaufzeiten Serviceprozess
  • Auswahlprozess geeigneter Software
  • KPI, Return on Investment Mehrwert generieren
  • Herausforderungen


Sascha Werner, Leiter Servicecenter, BWT Wassertechnik GmbH

Forum D: Mobile Nachweisführung & rechtssichere Dokumentation


Mobile Dokumentation zur Effizienzsteigerung auf dem Weg zur Instandhaltung 4.0



  • Papierlose Dokumentation mit Unterstützung mobiler Datengeräte
  • Integration in komplexe Systemlandschaften und Vernetzung der Systeme
  • Onlineanbindung an IT-Systeme wie SAP, Lagerwirtschaft, Prozessleittechnik und Maschinensensorik
  • Unterstützung bei der Vernetzung und Automatisierung als Vorstufe zur IH 4.0
  • Know-how-Aufbau und Erhalt durch mehr Informationsmengen, -details und -historien




Carsten Schwarz, Leiter Zentrale Instandhaltung und Technische Dienste, VDM Metals GmbH


Rechtssichere Dokumentation von Wartungsrundgängen und Inspektionen

  • Automatische Rückmeldung ins System
  • Erfüllung der gesetzlichen Vorschriften nach BetrSichV u.a.
  • Prozessdokumentation und Effektivitätssteigerung im Unternehmen

Udo Gläsel, Fachgebietsleiter Methoden und Systeme,HKM Hüttenwerke Krupp Mannesmann GmbH

 
 
12:45
Mittagspause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
 
13:45
Prüfung sicherheitsrelevanter Equipments durch Carl Stahl
  • Mobile Offline Prüfung von Equipments vor Ort beim Kunden
  • Synchronisation von hohen Datenmengen
  • Integration von RFID und Barcodes in den Prüfprozess
  • Optimierung der Auftragsabwicklung im SAP PM/CS mit SAP HANA

Stefan Aubele, IT-Leiter, Carl Stahl GmbH

 
 
14:30
MHI’s Field Service Journey mit Coresystems
  • Warum eine “Automatisierte / Mobile FSM Lösung”?
  • “The journey” – Beschreibung des Projekts unter Einbeziehung der internen Prozesse / Entscheidungsfindung etc.
  • Lessons Learned

Alexander Montag, Geschäftsführer, MHI GmbH

 
 
15:15
Kaffeepause und Gelegenheit zum Besuch der Ausstellung
 
15:30
Mobile, digitale Datenerfassung in der Instandhaltungsabwicklung der TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG
  • Historie der mobilen Datenerfassung bei TEN
  • Kurze Vorstellung iMAM© - Standard
  • Vorstellung iMAM© der TEN Thüringer Energienetze
  • Vorstellung der Anwendungskonfiguration TEN-Applikation

Jörn Lutze, Bereichsleiter Messwesen, und Philipp Matthey, Sachbearbeiter, TEN Thüringer Energienetze GmbH & Co. KG

 
 
16:15
Verabschiedung und Ende der Veranstaltung