Halbtägige Workshops: 28.11.2017

Halbtägige Workshops

 

Zeitlicher Ablauf
09.30 Beginn des Vormittags-Workshops
13.00 Ende des Vormittags-Workshops und gemeinsames Mittagessen
14:00 Beginn des Nachmittags-Workshops
17.30 Ende des Nachmittags-Workshops


Hinweis: Die Teilnehmerzahl ist im Interesse des Workshop-Charakters begrenzt.

________________________________________________________________________

Workshop A
Vormittags-Workshop (09.30 – 13.00 Uhr):

 

Auditierung und Kontrolle von Entsorgungsdienstleistern


Zielsetzung:

Mit der Liberalisierung der Abfallentsorgung hat der Gesetzgeber den Unternehmen Freiheiten eingeräumt, damit diese das ökologisch wie ökonomisch beste Entsorgungskonzept aufstellen können. Dem gegenüber steht eine zunehmende Verantwortung und Haftung für Fehlverhalten im gesamten Entsorgungsprozess. Dem Abfallerzeuger kommen daher umfangreiche Pflichten hinsichtlich Überwachung und Kontrolle seiner Abfallentsorgung zu. Unkenntnis über die Wege des Abfalls bis zur letztlichen Verwertung oder Beseitigung stellt ein erhebliches Risiko dar. Besuchen Sie unseren Workshop und lernen Sie, wie Sie Ihre Verantwortung wahrnehmen und sich strukturiert von der Eignung und Leistungsfähigkeit Ihrer Vertragspartner überzeugen.

Agenda/Inhalte:

  • Aspekte der Gewerbeabfallverordnung: Wie sieht eine Erstbehandlungsanlage aus?
  • Dokumentation: Welche Dokumentationspflichten hat der Entsorger und wie können diese für die Auditierung genutzt werden?
  • Auditierungsrechte und -prozeduren als Grundlage im Entsorgungsvertrag verankern
  • Planung und Vorbereitung von Entsorgerauditierungen
  • Dokumentation – Handlungsdruck aufbauen und Klarheit für eigene Entscheidungen schaffen
  • Abschlussdiskussion


Zielgruppe:

Die Workshops richten sich an Betriebsbeauftragte für Abfall, Umweltbeauftragte, Einkäufer, Logistiker, Facility Manager sowie alle Personen, die die Verantwortung für die Abfallentsorgung im Unternehmen tragen.



 

Workshop B
Nachmittags-Workshop (14.00 – 17.00 Uhr):

 

Umsetzung der Gewerbeabfallverordnung 2017 –
Anforderungen an gewerbliche Abfallerzeuger

 

Zielsetzung:
Die aktuelle Gewerbeabfallverordnung ist am 01.08.2017 in Kraft getreten. Für Abfallerzeuger und Entsorgungsunternehmen ergeben sich neue Anforderungen für die Praxis. Lernen Sie die Kernpunkte der Verordnung
kennen und welche Pflichten insbesondere für gewerbliche Abfallerzeuger daraus resultieren.


Agenda/Inhalte:

  • Getrennthaltung: Welche Abfallströme sind betroffen?
  • Getrennterfassung: Müssen Abfälle bereits "an der Werkbank" getrennt gehalten werden?
  • Ausnahmeregelungen – Praxisbeispiele technischer Unmöglichkeit und wirtschaftlicher Unzumutbarkeit
  •  Umsetzung im Unternehmen: Was muss verändert werden, was kann bleiben?
  • Praktische Bedeutung der Behandlungskaskade: Ab wann müssen gemischte Abfälle vorbehandelt werden?
  • Gemischte Abfälle am Markt platzieren: Gibt es Alternativen zu teuren Sortieranlagen?
  • Dokumentationspflichten für Abfallerzeuger: Was muss wann dokumentiert werden?
  • Die Pflichtrestmülltonne im Kontext der Gewerbeabfallverordnung: Was hat sich geändert, wie argumentieren die Kommunen?

 
Fachliche Leitung und Moderation:
KARSTEN MEIß ist seit 1997 in der Abfall- und Entsorgungsbranche tätig. Nach 13 Berufsjahren in der industriellen Produktionslogistik übernahm er zunächst als Assistent der Geschäftsleitung Restrukturierungsaufgaben in einem Entsorgungsunternehmen und verantwortete später als Vertriebsleiter für ein Produkt-Rücknahmesystem den Aufbau und die Geschäftsentwicklung in Deutschland. Darüber hinaus verfügt er über Erfahrung als Betriebsleiter für Kommunalentsorgung und Straßenreinigungsdienste mit mehreren Niederlassungen. Seit 2006 ist er mit dem Beratungsunternehmen SmartRecycling selbständig als unabhängiger Umwelt- und Unternehmensberater. Den Schwerpunkt bildet dabei die Beratung von Gewerbebetrieben bei der Organisation des betrieblichen Abfallmanagements sowie bei der Wahrnehmung gesetzlicher Verpflichtungen. Regelmäßig referiert er vor Berufsverbänden und Kammern zu Themen rund um die Abfall- und Entsorgungspraxis in Unternehmen.