Fachtagung Tag 2

Mittwoch, 21. Februar 2018

09.00
Begrüßung durch den Vorsitzenden

Christian Schwabe, Projektmanager, Arcadis Deutschland GmbH

 
 
09.15
Umsetzung höchster Anforderungen an Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz
  • Sanierung asbesthaltiger Bauteile
  • Rückbautechnologien – Auswahl geeigneter Abrissmethoden
  • Besondere Herausforderungen bei der Durchführung von Teilrückbaumaßnahmen
  • Berücksichtigung der Sicherheitsrisiken und des Gesundheitsschutzes
  • Lärmschutz von Anrainern und Erschütterungsmessungen


Henning Muhra, Projektleiter, IGB Ingenieurgesellschaft mbH

 
 
10.00
Umgang mit Brachen: Interdisziplinäre Bearbeitung von Konversionsprojekten bei einem großen Immobilienunternehmen
  • Zusammenspiel verschiedener Akteure im Unternehmen, Development-Prozess
  • Einbindung von externen Beteiligten
  • Der Workflow im Pre-Development
  • Sensible Schnittstellen und Risiken
  • Projektbeispiele


Dr. Matthias Link, Umweltbeauftragter der LBBW Immobilien Gruppe und Projektleiter Pre-Development, LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH

 
 
10.45
Kaffeepause
 
 
11.15
Abbruch und Rückbau von Anlagen im chemischen Umfeld
  • Darstellung der Besonderheiten beim Rückbau von chemisch genutzten Anlagen
  • Beschreibung von potenziellen Szenarien beim Rückbau von Anlagen
  • Erläuterung eines Beispiels im Rückbau


Guido Rautenberg, Head of Civil, Structural & Architectural NRW, Covestro AG

 
 
12.00
Power Station Decommissioning and Demolishing – a new reality!
  • The project management process and required teams
  • Contracting
  • Risk management
  • What are the Health & Safety goals for the PP demolition projects?
  • Early involvement H&S in decommissioning and demolition process
  • Control H&S risks
  • Safe Zones
  • Boundary area


Peter Koch, Head of Health and Safety and Frits C.A. Laugeman, Head of Project Management, RWE Technology International GmbH

 
 
12.45
Kaffeepause
 
 
13.45
Komplexitätsmanagement – Schlüssel zum Erfolg in der Rückbauplanung am Beispiel des Recyclings von Betonabbruch
  • Komplexitätsmanagement
  • Transparenz und Kommunikation in der Rückbauplanung
  • Recycling von Betonabbruch
  • Logistikplanung und Deponiekapazitäten/Mantelverordnung
  • „BauCycle“ – Fraunhofer internes Forschungsprojekt


Joseph W. Dörmann, Leiter Geschäftsfeld Baulogistik, Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik IML

 
 
14.30
Erfolgreiches Claim Management in Projekten
  • Frühzeitiges Erkennen von Risiken
  • Identifikation von Abweichungen
  • Analysieren und Dokumentieren der Auswirkungen
  • Tracking der Mitwirkungsleistungen
  • Verhandeln von Lösungen


Horst Steffan, Senior Project Manager IPMA, MAN Diesel & Turbo SE

 
 
15.15
Kaffeepause
 
 
15.30
Abfallrechtliche Anforderungen bei der Entsorgung von Bauabfällen
  • Vorschriften: Kreislaufwirtschaftsgesetz und das untergesetzliche Regelwerk
  • Abfalldefinition: Abfalleigenschaft, Grundsätze der Kreislaufwirtschaft, Abfallhierarchie
  • Entsorgungsarten: Abfall zur Verwertung und Abfall zur Beseitigung, Rechtsfolgen, Andienungspflichten
  • Verantwortliche: Abfallerzeuger, Abfallbesitzer, Beförderer, Sammler, Entsorger
  • Abfallbestimmung: Europäisches Abfallverzeichnis, Abfallschlüssel, Gefährlichkeit von Abfällen
  • Gefährliche Bauabfälle: Asbest-, KMF-, PCB-, PAK-, POP-Abfälle
  • Rechtsfolgen: Abfallüberwachung, Nachweis-/Registerführung, Erlaubnis-/Anzeigepflicht


Dr. Joachim Brand, Betriebsbeauftragter für Abfall, Gefahrgutbeauftragter, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

 
 
16.15
Schwefelhexafluorid, wie entledigen?
  • Abfall? Ja, nein oder vielleicht doch?
  • Gefahrgut? Welche Klasse ist die Richtige?
  • Gefahrstoff? Was ist zu beachten?
  • Kosten sparen durch richtige Rechtsauslegung


Ralph Klein, Fachkraft für Arbeitssicherheit, Gefahrgut-, Immissionsschutz-, Abfall- und Gewässerbeauftragter, TransnetBW GmbH

 
 
17.00
Zusammenfassung und Verabschiedung